Grundlagen des Kraftfahrzeugbaus

  • Hi,


    Kurz paar Fragen zu diesem Fach, vielleicht kann jemand der die Klausur in diesem Fach bereits mitgeschrieben hat mir helfen:


    Wie ist das Fach vom Schwierigkeitsgrad? Braucht man Kentnisse aus dem Maschinenbaustudium oder kann auch ein Elektrotechnik Student die Inhalte verstehen?
    Wie sind die Noten so? Bzw wie war die Notenverteilung in der letzten Klausur? Wie fallen die Noten aus? Eher im guten oder schlechten Bereich?
    Wie hoch ist der Aufwand um die Klausur zu bestehen?
    Ist die Nachprüfung zu bestehen oder sollte man es gleich im Erstversuch bestehen?


    Für jede Antwort/Hilfe bin ich euch sehr dankbar.

  • Es ist schon ein paar Jahre her bei mir, aber soweit ich mich erinnere lag der Schnitt damals bei 2,8 mit 9% Durchfallern. Schwierigkeitsgrad empfand ich so im mittleren Bereich. Jemand, der irgendwas technisches studiert sollte m.M. keine Probleme damit haben, sofern Interesse am Fach gegeben ist. So wie alle Hauptfächer beim ftm, muss man sehr viel Aufwand für die Klausur einplanen, da einfach das komplette Skript abgefragt wird. Also Skript sollte man komplett auswendig kennen und die Übungen gut beherrschen. Damals wurde die Vorlesung und Übung auf Video augezeichnet, was ich als großen Pluspunkt empfinde.

  • Super Danke. Das Skript hab ich bisher noch nicht gesehen, deshalb die Frage: Wird alles aus dem Skript in der Vorlesung besprochen oder muss man den Rest der in der Vorlesung nicht besprochen wurde selbst lernen aus dem Skript ohne dass er zu diesen Dingen was gesagt hat?

  • Alle Seiten/Folien des Skript werden in der Vorlesung besprochen. Zusätzlich stehen noch erklärende Kommentare im Skript. Beides solltest du auswendig beherrschen für die Prüfung. Es kamen damals sehr wenige Sachen dran, die nicht im Skript standen und er angeblich mal in der Vorlesung erwähnt hat (<5%)

  • Und weißt du noch zufällig den Schwierigkeitgrad der Nachprüfungen die im Sommer angeboten werden? Sind die machbar? Im Moodle Ordner sind sowohl alte Klausuren aus dem Winter und Sommersemester. Wie groß ist der Schwierigkeitsgradunterschied? Sollte ich es im Sommersemester versuchen oder lieber im nächsten Wintersemester?
    Und weißt du noch in welchem Verhätnis Rechnen/Theorie drankommt?
    Soweit danke aber.

  • Habe das Modul nicht selbst besucht, daher basieren alle folgenden Aussagen auf Hörensagen!
    Die Nachprüfungen sollen angeblich tendenziell schwerer sein. Ich kenne ein paar, die das in diesem Semester WS17/18 besucht haben und in jeder VL+Übung waren. Trotzdem war die Prüfung dadurch immer noch anspruchsvoll, die richtig guten Noten 1,x sind recht schwer zu erreichen. Bestehen selbst sollte allerdings kein Problem sein.

  • Ah das ist ja gut. Ist das Bestehen nur im Erstversuch kein Problem oder auch in der Nachprüfung? Hast du da auch was gehört? Wenn die Nachprüfungen gut zu bestehen sind würde ich es nämlich in der Nachprüfung versuchen, ansonsten lieber im nächsten Wintersemester.
    Danke im Voraus.