Evaluationen der Lehrveranstaltungen

  • Momentaner Stand:

    - Lehrstühle evaluieren ohne prinzipielle Festlegung des Termins

    - Ergebnisse nicht transparent für Studenten

    - Teilnahme für Studenten nicht verpflichtend


    Meine Fragen:

    Warum darf vor der Klausur evaluiert werden? Die Klausur testet, ob die Studenten die vermittelten Inhalte verstanden haben, bzw. anwenden können und ist damit ein Teil der zu bewertenden Lehrveranstaltung. Meiner Meinung sollte ich ein Modul nicht bewerten können, ohne dessen inhaltliche Essence gesehen zu haben, welche von den Prüfern in Form der Klausur festgelegt wird (siehe beliebige Modulbeschreibung).

    Sinnvoller Ansatz: Evaluieren der Lehrveranstaltung nach der Prüfung und vor dem Ergebnis. Hier werden hoffentlich noch bessere Ideen von euch kommen. Ich kenne mich nicht ausreichend aus. Man könnte die vorzeitigen Ergebnisse (in Bearbeitung) in TUM online erst nach der Evaluation freischalten, so würde die Beteiligung nicht zwangsläufig, aber vorteilhaft (Ergebnis „3“ Tage früher).


    Warum werden die Ergebnisse der Evaluationen nicht veröffentlicht? Die Meinung meiner Vorgänger zu bestimmten Fächern beeinflusst eindeutig die Wahl meiner Fächer, wenn auch nur zu einem geringen Teil. Besonderheiten zu kennen wie: nur Live-Veranstaltungen, nicht veröffentlichtes Skript, Altklausuren, Sprechstunden, Qualität der Ausführung der angegebenen Leistungen, Aufwand Klausurvorbereitung, … wären sehr hilfreich, vor allem im Wahlbereich. Jeder von uns weiß individuell am besten, welche Art von Veranstaltung zu uns passt.

    Sinnvoller Ansatz: Veröffentlichung der Ergebnisse und kurze Auswertung und Fazit seitens des Lehrstuhls.


    Ich bin erst seit dem letzten Semester regulär an der TUM und kenne nur das System der TU Dortmund. Hier wurden Notenspiegel und Evaluationen veröffentlicht und die Ergebnisse in den Einführungsveranstaltungen präsentiert. So haben sich nicht alle Lehrstühle verhalten, aber einige gingen mit gutem Beispiel voran. Evaluieren mussten die Studenten in allen Fächern.

    Ich bin überrascht darüber, wie es an der TUM (meiner Erfahrung nach) flächendeckend geregelt wird und verstehe nicht warum. Die Transparenz hat meiner Meinung nach nur Vorteile für alle Mitspieler. Studenten werden über ihre Fächer und deren Schwierigkeiten aufgeklärt und Lehrstühle verbessern stetig ihre Lehre.