• Hallo zusammen,


    kann mir jemand was zur Prüfung in Fabrikplanung sagen?
    In wie weit werden da Dinge wie der Analytisch Hierarchische Prozess oder das Multikriterienmodell nach Ghandforoush abgefragt?


    Wurde dazu vllt etwas in der letzten Vorlesung/Übung gesagt?

  • Hallo liebe Leute,


    ich konnte leider die Vorlesung nicht besuchen dieses Semster und hangele mich gerade durch die Übungen.
    Dabei bin ich auf diese 100e von Formeln gestoßen. Müssen wir die alle auswendig können oder gibt es welche, die ausgeschlossen wurden?


    Außerdem hätte ich noch eine Frage zum "Kurzfragen" Teil: werden das Multiplichoice Fragen sein, oder müssen wir selbst schreiben?


    Vielen Dank schon mal für eure Antwort.

  • ... Außerdem hätte ich noch eine Frage zum "Kurzfragen" Teil: werden das Multiplichoice Fragen sein, oder müssen wir selbst schreiben?

    Die Kurzfragen sind soweit ich weiß keine MC-Fragen. Auf den Folien der letzten Vorlesung vom 12.7. sind einige Beispiel-Klausuraufgaben, die wurden mit Stichpunkten beantwortet. Aber ob auch MC-Fragen drankommen können weiß ich leider nicht.

  • Kann mir jemand erklären, wie ich auf genau diese Aufställung der einzelnen Stationen nebeneinander komme?
    Ich würde die Stationen ganz anders anordnen.
    Als einziges Kriterien habe ich ja quasi welche Station als nächsten angeordnet wird, aber wohin (also ob jetzt rech, links, schräg drunter oder drüber) das weiß ich doch garnicht,


    danke schon mal,


    Grüße :)

  • Kann mir jemand erklären, wie ich auf genau diese Aufställung der einzelnen Stationen nebeneinander komme?
    Ich würde die Stationen ganz anders anordnen.
    Als einziges Kriterien habe ich ja quasi welche Station als nächsten angeordnet wird, aber wohin (also ob jetzt rech, links, schräg drunter oder drüber) das weiß ich doch garnicht,


    danke schon mal,


    Grüße :)

    Du hast recht, es gibt mehrere richtige Lösungen.
    Das Kriterium, nach dem man die nächste Station anordnen soll, lautet aber: "Der günstigste der nächsten Knoten" (Übungsmitschrift Folie 27).
    Also sollte man schon drauf achten, dass eine Station, die Beziehungen zu vielen anderen Stationen hat, eher in der Mitte landet. Oder, wie in unsrer Übung, ST noch mit VM auf kurzem Weg verbunden werden kann.


    Zeichnet ihr eigenlich alle Schritte in ein Dreiecksdiagramm ein, oder macht ihr für jeden Schritt ein neues? Wie wird wohl eine Klausuraufgabe gestellt sein?
    Und was meint ihr, lohnt es sich zur Not am Ende nochmal ein neues Dreiecksdiagramm mit einer günstigeren Anordnung zu zeichnen?

  • Du hast recht, es gibt mehrere richtige Lösungen.
    Das Kriterium, nach dem man die nächste Station anordnen soll, lautet aber: "Der günstigste der nächsten Knoten" (Übungsmitschrift Folie 27).
    Also sollte man schon drauf achten, dass eine Station, die Beziehungen zu vielen anderen Stationen hat, eher in der Mitte landet. Oder, wie in unsrer Übung, ST noch mit VM auf kurzem Weg verbunden werden kann.


    Zeichnet ihr eigenlich alle Schritte in ein Dreiecksdiagramm ein, oder macht ihr für jeden Schritt ein neues? Wie wird wohl eine Klausuraufgabe gestellt sein?
    Und was meint ihr, lohnt es sich zur Not am Ende nochmal ein neues Dreiecksdiagramm mit einer günstigeren Anordnung zu zeichnen?


    In der Übung hat er gemeint, falls man am Ende feststellt, dass es doch noch eine günstigere Variante gibt, dann kann man das mit einem kleinen Nebensatz anmerken, aber man muss es nicht nochmal neu machen.
    Bezweifle aber dass in der Klausur eine komplette Aufgabe dran kommt, da es zu viele richtige Lösungen gibt.


  • In der Übung hat er gemeint, falls man am Ende feststellt, dass es doch noch eine günstigere Variante gibt, dann kann man das mit einem kleinen Nebensatz anmerken, aber man muss es nicht nochmal neu machen.
    Bezweifle aber dass in der Klausur eine komplette Aufgabe dran kommt, da es zu viele richtige Lösungen gibt.



    In der Übung hat er gemeint, falls man am Ende feststellt, dass es doch noch eine günstigere Variante gibt, dann kann man das mit einem kleinen Nebensatz anmerken, aber man muss es nicht nochmal neu machen.
    Bezweifle aber dass in der Klausur eine komplette Aufgabe dran kommt, da es zu viele richtige Lösungen gibt.


    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Ich habe letztes Semester Materialfluss und Logistik gewählt, und dort musste man nämlich genau soetwas machen =/.

  • Hallo ich habe noch zwei Fragen zu den Übungen und hoffe ihr könnt mir dabei helfen:


    - Übung 2 Aufgabe 4.1: Wird hier die Zielwertmatrix nach eigener Einschätzung vervollständigt? Oder gibt es dazu irgendwelche Angaben?


    - Übung 3 Aufgabe 7: Wieso ist der Verlust um 4,32% höher als angenommen? Welchen Verlust hatte man denn angenommen?

  • 2 - 4.1: ich glaub das ist random ...


    3 - 7: Bei Aufgabe zwei steht "..., da die restlichen 7% der Nutzungszeit für Bauteilhandhabung und Taktverluste angenommen werden, ..."


    11,32% (tatsächlich) - 7% (angenommen) = 4,32% (höher als erwartet)

  • Ih hätte da noch eine Frage:


    Wie kommen die iin Übung 6 am Ende auf die 0,01 d Durchlaufzeiten Pro Station (außer bei Zuschnitt Grunplatte, da hier Kanban ist)?
    Und wieso sind bei Zuschnitt Grundplatte nur noch 0,15 und nicht mehr 0,16 (das war wahrscheinlich unabsichtlich oder?)?



    Danke schon mal

  • Ja, das würde mich auch interessieren.


    Könnte mir bitte auch jemand dabei helfen, beim Ist-Zustand die Wartezeit zwischen "Zuschnitt GP" und "Bohren GP" zu berechnen? Wie kommt man von den 100 Stück als Bestand vorher auf die Wartezeit?


    Vielen Dank!

  • Ja, das würde mich auch interessieren.


    Könnte mir bitte auch jemand dabei helfen, beim Ist-Zustand die Wartezeit zwischen "Zuschnitt GP" und "Bohren GP" zu berechnen? Wie kommt man von den 100 Stück als Bestand vorher auf die Wartezeit?


    Vielen Dank!


    Meinst du die 0,16d? Die Berechnest du dadurch dass du weist 640 St/1d = 100 St / x d > nach x Auflösen > 0,16d

  • Hallo! Hat jemand zufällig eine Zusammenfassung der Readings und wäre bereit, diese bereitzustellen?


    Wo gibt es denn die Raumaufteilung für morgen?


    Hallo! Hat jemand zufällig eine Zusammenfassung der Readings und wäre bereit, diese bereitzustellen?


    Wo gibt es denn die Raumaufteilung für morgen?


    die Räume sind MW0001 und MW 2001 und die Einteilung der Sitzplätze wird vor den Räumen aufgehängt (steht zumindest so in Moodle)


  • Zu Aufgabe 5: Das ist die maximale Vorgabezeit der Arbeitsstationen. Du hast ja vorher für jeden Tisch diese Vorgabezeiten ausgerechnet und die Tabelle eingetragen. Da alle Stationen in einer Reihe arbeiten, müssen diese sich natürlich nach der langsamsten Station richten, und das sind Tisch 3 und Tisch 5, die jeweils 38 Sekunden brauchen, was dann auch der Taktzeit entspricht.


    Das gleiche bei Aufgaben 8.

    Servus Zusammen,


    evtl. finden sich ja noch 1-2 Leidensgenossen, die ebenfalls FAP schreiben. Leider kann ich die Argumentation bzgl. der realen Taktzeit bei Aufgabe 8 ) nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach müsste als reale Taktzeit 144s verwendet werden, da die Gesamtmontage an den Arbeitsplätzen 2-5 die "kritische", langsamste Teilverrichtung darstellt. Die reale Montagestückzahl hätte ich dann aufgrund der Parallelanordnung der vier Stationen als n_real = (4*1650h/a*3600s/h)/144s = 165 000 Stk/a berechnet... Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?


    Danke im Voraus,
    stefans


    Edit: Autokorrektur-Smileys sind fürn @

  • Reale Taktzeit:
    Platz 1 produziert alle 37 Sekunden ein Teil. Einer aus Platz 2-5 bekommt das Teil und werkelt 144 Sekunden daran.
    Währenddessen wird aber ein anderer aus Platz 2-5 fertig mit seinem Teil, das er drei Takte vorher bekommen hat.


    Würde man nur ein einziges Teil produzieren, wären 144 korrekt. Da allerdings quasi unendliche viele produziert werden und alle 37 Sekunden ein Teil fertig wird, nimmt man das als Taktzeit.


    Stückzahl:
    Du rechnest dann aber mit einer Taktzeit von 36 Sekunden (144s/4), was ja zu schnell wäre für Platz 1. Die Taktzeit wird also von Platz 1 begrenzt, nicht von Platz 2-5, deshalb 1650/37=160540Stck/a.