Flugantriebe 1 und Gasturbinen

  • Hallo an alle die FA1 und GT schon geschrieben haben.
    Könnt Ihr mir bitte helfen und sagen was man in dem Skript alles auswendig können muss? Muss ich wissen wie eine Rolls Royce Trent800 Turbine aufegegbaut ist ?


    Tausend Dank schonmal für die Hilfe!!!


    Grüße
    Mike

  • ein guter tipp: am montag ist die klausurvorbesprechung, da kannst du das ja fragen. wenn du es eilig hast, kannst du ihm ja mal ne email schreiben, aber ich glaube, der ist im urlaub.


    aber ich nehme sehr stark an, dass man sowas nicht wissen braucht! höchstens vielleicht unterschiede bei zivilen und militärischen triebwerken und bei gasturbinen in ihren schubklassen, bypass-verhältnissen und druckverhältnissen.

  • Ich denke, Kurzfragen und zwei Bereichnungsaufgaben (Kreisprozess und Geschwindigkeitsdreiecke). Das kommt dann von der 50:50 Aufteilung her hin. Bei den Geschwindigkeitsdreiecken sind natürlich 4 Möglichkeiten (Axial/Radial, Verdichter/Turbine - in Kombination).

  • Zitat

    Original von Mike_E_Maik
    Könnt Ihr mir bitte helfen und sagen was man in dem Skript alles auswendig können muss? Muss ich wissen wie eine Rolls Royce Trent800 Turbine aufegegbaut ist ?


    Wissen, wie ein Triebwerk aufgebaut ist. Und sonst so gut wie alles aus dem Skript wissen. Auch Zahlen. Der Tipp von Cassini ist gut: Vergleich Gasturbine und Fluggasturbine und zivil / militärisch.

  • Danke für die bisherigen Tipps. Hat jemand von Euch zufällig die Lösung des h-s-Diagramms? Ich überleg die ganze Zeit hin und her. Habs jetzt ziemlich sicher hinbekommen aber eine richtige Lösung wäre schon angenehm.


    Grüße Mike

  • was mich interessieren würde: welche Formeln lernt ihr so?
    muss ich eine isentrope Totaltemperatur in eine Totaltemperatur umrechnen können? weil das wär ja schon a bisserl krass... herleiten schön und gut, aber wenn ich innerhalb 70 min 20 ellenlange Formeln herleiten soll, wann soll ich dann noch die Aufgabe rechnen?

  • blöde frage... aber was meinst du mit isentroper totaltemperatur in totaltemperatur umrechnen? Du hast ja immer den isentropen wirkungsgrad gegeben - wenn du jetzt die isentrope totaltemperatur ausrechnest kannst du mit dem wirkungsgrad auf die eigentlich totaltemeratur rückschließen. Zwar find ichs selbst nicht so gloreich dass man nichts verwenden darf, aber diese umrechnung ist ja nicht sooooo krass.


    Oder hab ich was falsch verstanden? Würd mich interessieren.


    Was anderes:


    Bei der DHP Beispielaufgabe 7.1 in der übungssammlung sind sie in der musterlösung beim unterpunkt 7.1.5 auf eine formel für den Massenstrom 2-21 gekommen, bei der im nenner ein term (1+Beta_z) vorkommt. Müsste das nicht eigentlich (1-Beta_z) heißen?
    Keine Ahnung, aber es kann ja nicht sein dass der gesamte angesaugte massenstrom (also 2-21) bei gegebender verdichterleistung, kleiner wird, wenn mehr luft aus dem verdichter abgeblasen wird, oder?

  • die aufgabe hab ich mir vorher auch angschaut, hab sie nachgerechnet... bei "+" kommt ein falscher Wert raus, bei "-" is man zumindest in rundungsreichweite der Musterlösung... ausserdem macht ein "-" deutlich mehr sinn...


    Wegen dem was mich formeltechnisch aus den socken gehaut hat:
    ich lern in zukunft nur noch nach mindestens 7 Bier, weil ich hab mir die Formel grad durchgelesen, kurz im kopf die Variablen jongliert und die Definition dieses Wirkungsgrades entdeckt...


    So verpeilt kann man sein, wenn man den ganzen Tag irgendwelche Formeln wälzt...


    Aber mal ne andere Frage:
    zum Bleistift beim Brennstoff-Massenstrom:


    die Formel für den Brennstoff-Massenstrom konnt ich mir ohne Probs aufstellen, nur ham mir dann die Werte für T,t3 und m_Punkt(nachZapfluft) gefehlt... in der Klausur denk ich mir in anbetracht der gegebenen Zeit: "Ich kann mich doch unmöglich durch 2 Verdichterstufen durchhangeln müssen, nur um den Massenstrom zu kriegen"...
    aber laut MuLö muss ich das... is das immer so? bin ich da der einzige der kalte füße kriegt?

  • Bei der gleichen Aufgabe (7.1.5) rechen die ganz zum Schluss die Enthalpie am Brennkammereintritt mit ein, obwohl in der Angabe steht, sie soll vernachlässigt werden. Wenn man sie nämlich vernachlässigt kommt 0,05 für den Brennstoffmassenstrom raus, nicht 0,03.
    Seh ich des richtig, dass die nur übersehen haben sie zu vernachlässigen ?


    Bei der Angabe zur 7.1 steht bei der Niederdruckturbine eta(NDT)=1,32
    ich nehme mal an, des soll n(NDT)=1,32 heissen ?


    Zitat

    muss ich eine isentrope Totaltemperatur in eine Totaltemperatur umrechnen können?


    Wenn mich nicht alles täuscht ist das in der Probeklausur vorgekommen. Daher : ja ;)

  • sie vernachlässigen nur die Enthalpie des eintretenden Brennstoffes, die der Luft musst du schon einrechnen, weil der Luftmassenstrom ja mit einiger Enthalpie daherkommt... aber das bisserl Brennstoff mit dem bisserl Geschwindigkeit vernachlässigst du..

  • hi,
    steht erstmal so auf der page von FA und jeder den ich bisher gefragt habe meinte : 14 uhr . so is es.


    also bis morgen , viel erfolg!



    PS: hat von euch jemand eine ahnung wie man am besten vorgeht bei der prüfung ? also lieber die rechnungen durchreissen (braucht sehr viel zeit) oder auch kurzfragen? werden beide Teile (rechnung und kurzfragen ) gleichzeitig ausgeteilt?


    grüße mike

  • in der fragenstunde meinte er, bei den fragen lassen sich schnell viele punkte holen. mal sehen ob das so richtig ist!
    Ich werde erst alle Fragen machen die ich sofort weiß, dann die Geschwindikeitsdreiecksaufgabe (die geht ja noch relativ schnell) und dann die restliche Zeit Kreißprozess!


    Viel Erfolg!!

  • blöde frage: Aber was hat es eigentlich mit dem punkt "Warmer Tag" auf sich? Ist das das mit dem reduzierten massenstrom, damit man vergleichbare werte bei unterschiedlich umgebungszuständen bekommt, oder gibts da noch was? Danke.