• wann ist da eigentlich sprechstunde? ich hab im internet nichts dazu gefunden... oder kann man da einfach mal beim herrn wedekind vorbeischneien?


    und weis eigentlich jemand wann genau die prüfung am 21. ist? und hab ich das richtig verstanden, das man alles mitnehmen kann, selbst bei dem kurzfragenteil?

  • Hätte auch ne Frage.
    In der Musterlösung der dritten Übung "Das Balkenelement" gibts so ne Vorberechnung bevor es mit den Aufgaben los geht.


    Jetzt ist auf S. 2 von 38 die allgemeine Lösung für die Durchbiegung w(x) gegeben. Gleichung (1)


    Im Aufgabenpunkt 0.3 werden die Koeffizienten berechnet und ich Gleichung (11) wird alles zusammengeschrieben.


    Ich komme jedoch nicht auf dieses Ergebnis. Bei mir sind in der zweiten und vierten Zeile die Vorzeichen genau andersrum und ich kanns mir bislang auch nicht erklären warum das so ist.


    Wär ganz cool wenn jemand der des schon gerechnet hätte oder sonst irgendwie bescheid weiß da kurz was dazu sagen könnte.


    THX schonmal

  • mhh diese woche is auf jedenfall nochmal so ne tutorrunde. und letzte vorleung hat er alles nochmal grob zusammengefasst.
    also zur prüfung weiss ich nur, dass alles erlaubt is mitzunehmen (natürlich kein programmierbarer taschenrechner) und dass du sowohl beim kurzfragenteil, als auch beim rechenteil alles benutzen darfst. du musst mal gucken, auf einer der letzten übungen, die im elearning portal stehen, is am ende eine folie zur prüfung.

  • Gibts in dem Fach keine Prüfungsvorbesprechung??
    Oder hat der BAier in der Vorlesung etwas ausgeschlossen was nicht prüfungsrelevant ist??
    Ein Kumpel von mir hats ...irgendwann mal geschrieben und gesagt dass zum Beispiel ein Übungskapitel nicht prüfungsrelevant war, weiß aber nicht mehr was das war.....

  • Hallo Leute!
    Bei der Aufgabe 5.8 glaub ich ist ein Fehler in der Musterlösung (Seite 23).
    Der Fehler ist glaub ich bei der Berechnung des Elements é11...
    ich weiß nicht, was das e22 dort verloren hat und weiß auch nicht wie man auf den wert 1/40 kommen...


    ich multipliziere zwei 2x2 Matrizen B und C miteinander; Resultat soll die 2x2 Matrix A sein
    Das Element a11 einer Matrix berechne ich ja folgendermaßen:
    b11xc11 + b12xc21


    Hier wird aber so gerechnet:
    b11xc11 + b12xc12


    Ist kleinlich, ich weiß, aber es sind die kleinen Sachen, die einen immer aufhalten ;-)


    beste grüße matthias

  • Sowiet bin ich leider nochnicht. Werde aber - sollte ich es heute Nachmittag noch schaffen - mir das uach einmal anschauen.


    Habe ebenfalls eine Frage: Müsste es in der Musterlösung der Aufgabe 4.6 bei der Berechnung von epsilon(ij) nicht b*x2 auf den Stellen (i=1/j=2) und (i=2/j=1) der Matrix heißen? In der Musterlösung steht beide Male b*x1. Das Ganze ist ja die Ableitung dû2/dx1 und das ergibt eigentlich b*x2.


    Danke im Voraus!


    EDIT: Sehe gerade, dass in der Zeile eins drunter in der Musterlösung es richtig mit x2 steht. Insofern wird es wohl ein Fehrler sein.

  • Zitat

    Original von HarryP9
    kannst alles mitnehmen was du willst. nur keinen program. taschenrechner....


    Wurde denn etwas zum Inhalt der Klausur gesagt? Es wurde vor einem Jahr zB das Kapitel C6 ausgeschlossen.
    In den Dokumenten die im CLIX hinterlegt sind, ist dazu nichts zu finden. Vll hat er ja was in der letzten Übung/Vorlesung etwas gesagt?


    danke im Voraus!

  • Hallo,
    kann mir bitte jemand sagen, wie man die Freiheitsgrade festlegt? Ist die Richtung der Pfeile willkürlich auszuwählen oder hängt sie von bestimmten Bedingungen ab? und falls ja welche? Und wie geht man bitte bei der Nummerierung der Freiheitsgrade vor? Ich habe eigentlich diese verändert und bekomme zu meiner Überraschung total von denen der Übung verschiedene Richtungstransformationsmatrizen bzw. Steifigkeitsmatrizen X(! Please HELP!!!